Jul 18, 2019 Last Updated 8:10 AM, Jul 15, 2019

List Categories and Listings by P

Sabine Schrank, Angelika Zegelin, Herbert Mayer, Hanna Mayer
0 eingereichte gutachten

Bewegung stellt ein zentrales Grundbedürfnis des Menschen dar, deren Verlust schwerwiegende Folgen für das Leben und die Lebensgestaltung birgt. Dennoch wird Bettlägerigkeit und damit einhergehender Pflegebedürftigkeit noch immer kaum Beachtung geschenkt. Entscheidend für die Bettlägerigkeit ist der Eintritt in die Ortsfixierung, dh. der Mensch ist nicht mehr in der Lage sich selbst zu transferieren. Ziel dieser Pilotstudie, mittels quantitativer Querschnittserhebung in 12 Einrichtungen, war die erstmalige Erfassung der Prävalenz von Bettlägerigkeit und Ortsfixierung in der geriatrischen Langzeitpflege. Im Zuge dieser Studie wurden alle BewohnerInnen mittels eines standardisierten Fragebogens zu Bettlägerigkeit und Ortsfixierung eingeschätzt. Zusätzlich wurden ExpertInneninterviews mit Pflegedienstleitungen der teilgenommenen Einrichtungen geführt, um erste Einflussfaktoren auf die Entstehung dieser Phänomene aus deren Sicht zu identifizieren. Mit dieser Untersuchung (n=3054) liegen erstmals Zahlen zur Pr ...

Ausgabe April 2013
Manuela Grieser, Stefan Kunz, Christoph Abderhalden
0 eingereichte gutachten

Berufliche Handlungskompetenzen in der Pflege sollten nach dem Ansatz des situierten Lernens anhand konkreter praxisnaher Situationen gefördert und geprüft werden. Die Ziele des Projektes waren (1) anhand einer Literaturrecherche zu erfassen, welche Instrumente sich eignen, Kompetenzen in der Praxis zu messen. (2) Es wurden praktische Fallsituationen erhoben, welche in objektiv strukturierte Lern- oder Prüfungssituationen transformiert werden sollen. Im Artikel werden verschiedene Assessmentinstrumente aus der Literaturrecherche vorgestellt und es wird anhand einer Fallbeschreibung die Entwicklung einer konkreten Lern- oder Prüfungssituation aufgezeigt.

Ausgabe April 2013
Christoph Zulehner, Elisabeth Trauner, Angelika Windisch, Christa Them
0 eingereichte gutachten

Die vorliegende literaturwissenschaftliche Arbeit beschäftigt sich mit der theoretischen Auseinandersetzung und der Begriffsabgrenzung. Die von Orem beschriebene Selbstpflege hat die Fachlichkeit und den Leistungsempfänger, also den Patienten zum Ursprung. Ähnlich geht auch die Co-Produktion zunächst davon aus, dass es ein starkes Interesse der Leistungsempfänger selbst gibt, sich an der Entstehung des Dienstleistungsprozesses zu beteiligen. Im Gegensatz dazu versteht sich Prosuming als wirtschaftlich und ökonomisch innerviertes Modell, das beim Leistungsanbieter seinen Ausgang nimmt.

Ausgabe Februar 2013
Tom Schaal, Tonio Schönfelder, Julia Fritz, Jörg Klewer, Joachim Kugler
0 eingereichte gutachten

Die Qualität von Dienstleistungen kann als Wettbewerbsvorteil verstanden werden, wenn sich diese im Vergleich zu Mitbewerbern unterscheidet. In Deutschland findet vor dem Hintergrund einer Transparenzförderung seit dem Jahr 2009 eine Qualitätseinschätzung von Pflegeeinrichtungen im Sinne einer Benotung statt, deren Ergebnisse veröffentlicht werden. Im Rahmen dieser Untersuchung sollte untersucht werden, ob Qualitätsverbesserungen im zeitlichen Verlauf innerhalb von vier Bewertungsbereichen und einer daraus gebildeten Gesamtnote aufgrund der jährlichen Überprüfungen vorlagen und inwiefern sich die Qualitätsergebnisse in Abhängigkeit der Trägerschaft bzw. in Bezug zum Bundeslanddurchschnittswert unterschieden. In die Analyse wurden 236 Prüfungsergebnisse von Pflegeeinrichtungen des Direktionsbezirkes Dresden aus den Jahren 2009 bis 2011 eingeschlossen. Unter Anwendung nicht-parametrischer Tests wurden statistisch signifikante Unterschiede in verschiedenen Bewertungsbereichen festgestellt. Zwischen kommunal, fre ...

Ausgabe Januar 2013