Tätigkeitsfelder von Familiengesundheitspflegerinnen und -hebammen - Zum Verbleib der Absolventinnen der Weiterbildung „Familiengesundheitspflege“ - Erhebung und Auswertung I und II, Dezember 2009/Januar 2010, Dezember 2010/Januar 2011

Familiengesundheitspflege gibt eine Antwort aus Sicht der Pflege auf die Herausforderungen der Zukunft. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe e.V. DBfK setzt sich seit der Erklärung von München (2000) für die Etablierung des Leistungsangebotes Familiengesundheitspflege in Deutschland ein. Der familien- und gemeindeorientierte Ansatz des WHO-Konzeptes verspricht nachhaltige Unterstützung von Familien und Einzelpersonen in vulnerabler Situation mit besonderem Schwerpunkt auf Gesundheitsförderung und Prävention. In dem vorliegenden Beitrag werden die Ergebnisse der Verbleibstudie von Absolventinnen der Weiterbildung Familiengesundheitspflege dargestellt und vor dem Hintergrund aktueller sozialpolitischer Entwicklungen diskutiert.
Autor/in/nen
Andrea Weskamm, ,
Abstract
Family Health Nursing gives an answer from a nursing perspective to the complex challenges of the health system. The German Nurses Association (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. DBfK) promotes since the Munich Declaration in 2000 the implementation of the Family Health Nursing concept in German Health Structures. The family- and community-orientated approach of the WHO-Concept offers a sustainable support for families and single persons in vulnerable situation with special focus on health promotion and prevention. In this article, the results of the survey of the careers of alumni of the participants of the Family Health nursing-program will be described and discussed. The discussion incorporates the current development in policy of the social framework and healthcare-structures.
E-mail