Jun 05, 2020 Last Updated 1:52 PM, May 19, 2020

Mabuse

Das Heft 244 von Dr. med. Mabuse startet mit einem Bericht über die 5. Männergesundheitskonferenz in Berlin. Es folgt ein Bericht über das Frankfurter Forum für Altenpflege – „Aufstieg und Fall einer basisorientierten Initiative“ – sowie der Bericht über eine Ausstellung über sowjetische Militärmedizinerinnen in der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Im Mittelpunkt des gesundheitspolitischen Kommentars steht die gescheiterte Einführung der Widerspruchslösung bei der Organspende. Die Beiträge des Schwerpunktes des Heftes sind dem Thema Behinderung gewidmet. Der erste Beitrag setzt sich damit auseinander, dass voraussichtlich Ende 2020 nicht-invasive Tests auf die Trisomien 13, 18 und 21 im Blut der Schwangeren von den Krankenkassen übernommen werden. Themas des zweiten Beitrages ist gesundheitliche Versorgungsplanung für Menschen mit Behinderungen. Es schließt sich ein Gespräch mit der Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Begleitete Elternschaft an. Die Suchthilfe für Menschen mit geistiger Behinderung ist Thema eines weiteren Beitrages. Erwägungen dazu, welche Bedeutung Sexualität für Menschen mit Behinderung hat, schließen sich an. Der letzte Schwerpunktbeitrag informiert über aufsuchende Beratung für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Nach dem Schwerpunkt folgt ein historischer Blick auf eine aktuelle Debatte – Männer in der Pflege. Der pharmapolitische Kommentar beschäftigt sich um die Verlosung des (sehr teuren) Medikaments gegen spinale Muskeldystrophie durch die Firma Novartis. Whistleblowing im Gesundheitswesen ist Thema eines weiteren Beitrages. Ein weiterer Kommentar ist überschrieben mit „Spahn fördert Mangelverwaltung in der Intensivpflege“. Über erste Erfahrungen mit den neuen MDK-Qualitätsprüfungen wird berichtet. Ein Beitrag zur Situation, wenn ein Mensch die Diagnose ALS mitgeteilt bekommt, ist überschrieben mit „Leben und gleichzeitig sterben“. Der letzte Beitrag beschäftigt sich mit Heilmittelverordnungen in ambulanten Ergo- und Physiotherapiepraxen.