Der Einbezug von Angehörigen in den Austrittsprozess aus dem Spital nach Hause –Die Perspektive von Pflegefachpersonen. Eine qualitative Untersuchung beliebt

In Schweizer Akutspitälern werden immer mehr ältere, multimorbide Patientinnen und Patienten mit einem hohen Unterstützungsbedarf versorgt. Die Befähigung von Betroffenen sowie deren Angehörigen zum Umgang mit der Krankheit im häuslichen Umfeld wird zur zentralen Aufgabe von Pflegefachpersonen. Angehörige, welche in die häusliche Pflege involviert sind, fühlen sich in den Spitalaustritt mangelhaft einbezogen und erleben dadurch Belastungen, wenn die Pflege ihre Aufgabe nicht erfüllt. Ziel dieser Studie war es, die Herausforderungen von Pflegefachpersonen beim Einbezug der Angehörigen in den Austrittsprozess aus dem Spital und ihren Umgang mit Herausforderungen zu untersuchen. Mittels Fokusgruppeninterviews, welche inhaltsanalytisch ausgewertet wurden, konnten Praxisimplikationen abgeleitet werden. Ein interprofessionelles Konzept zur Austrittsplanung sowie die Umsetzung von familienzentrierter Pflege können Pflegefachpersonen unterstützen, den Bedürfnissen von Angehörigen besser gerecht zu werden.
Autor/in/nen
Ursina Gujan-Wieland, Uta Grosse, Dr. Veronika Waldboth, Dr. Veronika Waldboth Leiterin Entwicklung und Pädagogik Master of Science in Pflege Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege Technikumstrasse 81, 8401 Winterthur veronika.waldboth@zhaw.ch , Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Title
Family involvement in the hospital to home discharge process – The nursing perspective. A qualitative study
Abstract
Swiss acute care hospitals are treating an increasing number of eldery, multimorbid patients with a high need of support. Together with relatives, they tackle a variety of tasks in order to cope with the illness. It is one of the nurses key tasks to support the elderly persons self-management abilities. Therefore, relatives feel better involved and experience less stress after the hospital discharge. The aim of this study was to explore challenges that nurses experience in integrating relatives into the hospital discharge process and how they cope with it. A content analysis of focus group interviews was conducted to generate implications for practice. An interprofessional approach to discharge planning and a family-centered approach to care can support nurses meeting the family’s needs.
E-mail