Übersetzung und Inhaltsvalidierung eines Fragebogens zur Erfassung der funktionalen Gesundheit türkisch-stämmiger älterer Menschen in Österreich Übersetzungsprozess gemäß der ISPOR Prinzipien

Die Studie fokussiert türkische Migranten der zweiten Generation, die in der Türkei geboren wurden, aktuell in Österreich leben und sich mittlerweile in einem höheren Lebensalter befinden, das einen erhöhten Pflege- und Betreuungsaufwand zur Folge haben kann. Es wird der deutschsprachige validierte Fragebogen zur Erfassung der funktionalen Gesundheit (F-FG2) anhand der ISPOR-Prinzipien in die türkische Sprache (F-FFGtür) übersetzt. Der Übersetzungsprozess erfolgte im Rahmen von fünf Prozessschritten. Weitere Prozessschritte waren: Die Überprüfung der Handhabbarkeit und die Anwendung des F-FGtür im Rahmen des Cognitive-Debriefing sowie eine Anpassung hinsichtlich des Layouts und des Umfangs. Durch den Übersetzungsvorgang konnte eine standardisierte nachvollziehbare Übersetzung des F-FG2 in die türkische Sprache erreicht werden. Das Cognitive-Debriefing ergab, dass der F-FGtür übersichtlich und inhaltlich verständlich ist.
Autor/in/nen
Prof. Dr. Eva Schulc, Jutta Wetzlmair, Ismail Tufan, Dr. Alfred Steininger, Prof. Dr. Christa Them, Prof. Dr. Eva Schulc UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Department für Pflegewissenschaft und Gerontologie EWZ 1 A-6060 Hall in Tirol eva.schulc@umit.at , UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Department für Pflegewissenschaft und Gerontologie
Title
Translation and content validation of a questionnaire for the assessment of the functional health of Turkish-born elderly people in Austria. Translation process according to ISPOR principles
Abstract
The study focuses on Turkish migrants of the second generation, who were born in Turkey and currently live in Austria, who are now at an older age, which can lead to an increased care and support effort. Initially, the validated German-language questionnaire for the assessment of functional health (F-FG2) was translated into the Turkish language (F-FFGtür) using the ISPOR principles. The translation process of the F-FG2 into Turkish (subsequently F-FGtür) was carried out in 5 process steps. Further process steps were: feasibility and usefulness evaluation of the F-FGtür in the course of Cognitive Debriefing and adaptation of the F-FGtür in terms of layout and scope. By means of the translation process a standardized, comprehensible translation of the F-FG2 into the Turkish language was achieved. The Cognitive Debriefing demonstrated that the F-FFGtür is clear and comprehensible in terms of content.
E-mail