Sep 17, 2019 Last Updated 11:38 AM, Sep 10, 2019

SP

Die ersten Beiträge des August-Heftes 2019 von Die Schwester/Der Pfleger greifen Aspekte der Pflege homosexueller Menschen; dabei geht es vor allem auch darum, dass diese Menschen im Alter nicht erneut eine Stigmatisierung erfahren. Im Weiteren wird der vielfältig präsente Infusionsständer hinsichtlich der mit seinem Einsatz verbundenen Sicherheitsrisiken betrachtet. Über die Erfahrungen mit einem Anzug, mit dem alterstypische Einschränkungen simuliert werden können, wir berichtet. Claus Fussek, der seit drei Jahrzehnten Missstände in Heimeinrichtungen und Kliniken anprangert wird porträtiert. Ein Interview über Gewalt und Vernachlässigung in der Altenpflege ist überschrieben mit „Wir können alle etwas tun“. Es schließen sich Ausführungen zum Umgang mit aggressiven Patienten in der Notaufnahme an. Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit Position der Gewerkschaften (Verdi und DGB) zu Pflegekammern aus Sicht des DBfK. In einem Gespräch mit Vorstand für Krankenpflege, Patientenservice und Personalangelegenheiten geht um Strategien, wie geeigneter Nachwuchs für Managementaufgaben gefunden werden kann. Die umstrittene Leiharbeit auch in den Pflegeberufen wird vor dem Hintergrund des von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ins Spiel gebrachte Verbot diskutiert. In einem juristischen Beitrag werden das EuGH-Urteil zur Erfassung der Arbeitszeit und seine Folgen für die Pflege erläutert. Der Qualitätszirkel wird an einem Beispiel als Instrument der Weiterentwicklung beschrieben. In einem weiteren Beitrag wird mit der „jukebox“ ein Instrument zur Personalgewinnung vorgestellt. Über fünf Jahre Erfahrung mit einem Pflegeinformationszentrum an der Uniklinik Köln wird berichtete. Im Anschluss wird das Traineeprogramm für neue Mitarbeiter einer interdisziplinären Kinderintensivstation beschrieben.