Team-Tage im stationären Hospiz. Eine Studie zum Erleben und zu den Effekten von Team-Tagen aus Perspektive der hauptamtlich Mitarbeitenden

Hauptamtlich Mitarbeitende in stationären Hospizen stehen vor besonderen beruflichen Herausforderungen. Der regelmäßige Umgang mit sterbenden Menschen und ihren An- und Zugehörigen sowie die
anspruchsvolle pflegerische Versorgung erfordern geeignete Methoden zur Reflexion. Vor diesem Hintergrund – verbunden mit einer auffällig hohen Fluktuation der Mitarbeitenden sowie einem hohen Krankenstand – nimmt das Team der Hauptamtlichen Mitarbeitenden an Team-Tagen teil. Ziel der hier vorge-
stellten Studie ist, das Erleben und die Effekte dieser Team-Tage aus Perspektive der hauptamtlich Mitarbeitenden zu erfassen. Das Forschungsdesign umfasst qualitative wie quantitative Elemente; die Ergebnisse verweisen auf die zentrale Bedeutung einer prozesshaft zu entwickelnden palliativen Grundhaltung
Autor/in/nen
Dr. Petra Richter, Kirsten Modrow, M.A., Dr. Petra Richter Fachhochschule Kiel Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit Sokratesplatz 2 24220 Kiel Petra.Richter@fh-kiel.de , Fachhochschule Kiel
Title
Team days in the inpatient hospice. A study on the experience and effects of teamwork-days from the perspective of professional employees
Abstract
The full-time employees in an inpatient hospice face particular challenges. The regular treatment of dying people and their dependents and relatives as well as the demanding nursing care of the wounds requires suitable methods for reflection. Against this background, combined with a conspicuously high fluctuation of employees and a high illness rate, the team takes part in team days. The aim of the study is to record the experiences and effects of these team days from the point of view of full-time employees. The research design includes both qualitative and quantitative elements and the findings point to the central importance of a processually developed palliative attitude.
E-mail