TiP.De – Theater in der Pflege von Menschen mit Demenz. Eine Literaturrecherche zum Start des interdisziplinären Forschungsprojektes in der Altenpflege

Das Projekt TiP.De zielt darauf ab, ein theaterpädagogisches Behandlungskonzept für dementiell erkrankte Menschen zu entwickeln und umzusetzen. Veränderungen in Lebensqualität, Agitiertheit und Krankheitsverlauf werden durch eine mixed-method Studie erhoben. Zum Projektbeginn erfolgt eine Literaturrecherche, die den nationalen und internationalen Forschungsstand zu theaterpädagogischer Arbeit mit Menschen mit Demenz erfasst. Die Literaturdurchsicht ergibt, dass Konzepte mit theatralen und biografischen Elementen bereits Anwendung finden. Jedoch fehlen valide Forschungsergebnisse zu langfristiger Wirksamkeit und Einfluss der Angebote. TiP.De dient dazu signifikante Ergebnisse dahingehend zu liefern und Interdisziplinarität zwischen Theaterpädagogik und Pflege zu fördern.
Autor/in/nen
Prof. Dr. rer. medic. Stefanie Seeling, Franziska Cordes, Prof. Dr. rer. medic. Stefanie Seeling Hochschule Osnabrück Fakultät für Management, Kultur und Technik, Institut für Duale Studiengänge Kaiserstraße 10c 49809 Lingen (Ems) s.seeling@hs-osnabrueck.de , Hochschule Osnabrück, Fakultät für Management, Kultur und Technik, Institut für Duale Studiengänge
Title
TiP.De – Theatre in dementia health care. A research on the literature at the beginning of the interdisciplinary research project in geriatric nursing
Abstract
The aim of the project TiP.De is to develop and implement a theatre pedagogical treatment concept for people with dementia. A mixed-method trail surveys changes in quality of life, agitation and process of disease. In the beginning of the project, a research on the literature is made to get an overview of the national and international state of research in theatre pedagogically work with people with dementia. The overview shows that theatrically concepts and biographical elements are already used. Although valid research results about long lasting effectivity and impact are missing. TiP.De provides a basis to collect significant results and promote multidisciplinary between theatre pedagogy and nursing.
E-mail