Technische Pflegeassistenzsysteme in der Regelversorgung - Eine Potentialanalyse aus Professionals-Perspektive

Die demografische Entwicklung stellt die Gesundheitsversorgung älterer Menschen im ländlichen Raum vor große Herausforderungen. Ein breit diskutierter Ansatz zur Lösung dieses Problems sind technische Assistenzsysteme, die älteren Menschen ermöglichen sollen, trotz gesundheitlicher Einschränkungen so lange wie möglich selbständig in der eigenen Wohnung verbleiben zu können (Ambient Assisted Living, AAL). Bislang kaum untersucht ist aber die Frage, ob solche technischen Assistenzsysteme aus Sicht der unterschiedlichen Gesundheitsberufe tatsächlich bereits das Potential für den Einsatz in der Regelversorgung haben und welche Anforderungen Gesundheitsprofessionals an ambiente Gesundheitstechnik stellen.
Autor/in/nen
Alexander Bauer, Stephanie Boese, Margarete Landenberger, ,
Abstract
The demographical change arises as a major challenge for health care in elderly people in rural regions. A broadly discussed solution of this problem are technical assistance systems, that should enable older people to remain independently in their own flat as long as possible in spite of health restrictions (Ambient Assisted Living, AAL). However, up to now little is known whether technical assistance systems already have the potential for the use in routine care from the point of view of the different health professions and which demands health professionals put in ambience to health technology.
E-mail