Technik und Pflege – aktuelle Diskussionen und notwendige Entwicklungen

Im Folgenden werden die wesentlichen Ergebnisse einer umfassenden Analyse der Forschungs- und Erkenntnislage zum Themenbereich Technik und Pflege dargestellt. Diese Analyse entstand zu Beginn eines Projektes, welches sich mit der Frage nach den Möglichkeiten einer bedarfsgerechten technikgestützten Pflege befasst. Dabei wurde rasch deutlich, dass der Begriff des „Ambient Assisted Living“ („AAL“) aktuell eine dominierende Position innerhalb der Fachdiskussion in Deutschland und Europa besitzt. AAL-Förderprogramme werden aufgelegt (z. B. Ambient Assisted Living Joint Programm (AAL-JP), Innovationspatenschaften geschlossen (z. B. BMBF/VDE Innovationspatenschaft AAL), AAL-Studiengänge gegründet (z. B. Bachelor „Ambient Living Designer“, Bachelor „Assistive Technologien“). Im Zentrum dieser AAL-assoziierten Aktivitäten steht nach einer Beschreibung des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik e.V. „der Erhalt und die Förderung der Selbständigkeit und die Erhöhung der Lebensqualität von Menschen in ihrer gewohnten Umgebung in jedem Alter […]“(VDE 2010) mittels technikbasierter Konzepte, Produkte und Dienstleistungen. Auch im Zusammenhang von Technik und technischer Unterstützung im Pflegekontext wird dieser Begriff zunehmend diskutiert (vgl. z. B. Büscher und Rumm, 2010; Fachinger und Henke, 2010; Meyer, 2011), was den Ausgangspunkt für eine grundsätzliche Reflexion des AAL-Begriffs und seiner Tauglichkeit in der Diskussion über Technik und Pflege darstellt. Dieser theoretische Diskurs scheint unter der expliziten Betrachtung der Ambient Assisted Living Bewegung deshalb notwendig, weil die Erkenntnislage zu diesem Themenbereich im Kontext von Pflege und Pflegebedürftigkeit als uneindeutig zu bezeichnen ist, gleichzeitig aber mit großen Hoffnungen verbunden wird, wenn die Herausforderungen des demografischen Wandels und seiner Auswirkungen auf die pflegerische Versorgung einer alternden Gesellschaft diskutiert werden (vgl. BMBF/VDE Innovationspatenschaft AAL, 2010; Meis, 2010).
Autor/in/nen
Astrid Elsbernd, Sonja Lehmeyer, Ulrike Schilling, ,
Abstract
The following text covers the essential results of a comprehensive analysis of current research and knowledge in the field of technology and nursing. In Germany/Europe the term of Ambient Assisted Living (AAL) currently holds a dominant position in professional discussions. This term (AAL), however, has to be critically and essentially reflected and its use with regard to the people needing nursing care has to be revised. The authors demand for a paradigmatic change: The starting point for technical developments in nursing have to be the needs of the people concerned and their relatives and not only today‘s state of the art in technique.
E-mail