Die Entwicklung gemeindenaher psychiatrischer Pflege in Großbritannien

Bereits 1954 wurde in Großbritannien im Zuge der Deinstitutionalisierung und einer daraus sich entwickelnden gemeindenahen Versorgung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen damit begonnen, psychiatrische Pflege im direkten Umfeld der Patienten einzusetzen und zu entwickeln. Demgegenüber fehlt ein entsprechendes Angebot in Deutschland bis heute weitgehend. Community Psychiatric and Mental Health Nurses (CPNs) haben seither einen wesentlichen Anteil an der Versorgung psychisch kranker Menschen in der Gemeinde und führen im Vergleich zu Deutschland relativ spezialisierte Tätigkeiten durch. Die Entwicklung verlief – bei erkennbaren positiven Wirkungen für psychisch Kranke – nicht ohne Abbrüche und Überforderungen. Im Rahmen der Literaturanalyse wird deutlich, dass sich die Tätigkeitsfelder im Laufe der Zeit verändert haben. Der Beitrag gibt einen Einblick in einen pflegerischen Teilaspekt eines europäischen Nachbarlandes, indem er auf Entwicklungsschritte, Tätigkeitsprofile und Ausbildungsinhalte eingeht und so Entwicklungsschritte von Pflege deutlich macht, die es so in Deutschland trotz namensgleichheit und vergleichbarer historischer Anknüpfungspunkte nicht gegeben hat. Abschließend werden Ähnlichkeiten und Unterschiede diskutiert, sowie Implikationen für die Pflege für Deutschland erwogen.
Autor/in/nen
Michael Schulz, Johann Behrens, ,
Abstract
In the context of deinstitutionalisation of psychiatry, Great Britain has started to develop community psychiatric and mental health-nursing in 1954 already. In Germany, however, an analogous programme is missing. Applying special tasks, community psychiatric and mental health nurses (CPNs) play an important role in health care for mentally ill people. This structure seems to be effective but the development in this field of nursing did not occur without breaks and excessive demands for the nurses. This article describes how the fields of activity have changed over the years. It provides an insight into an aspect of nursing in a European neighbouring country, claiming development steps, fields of activity and aspects of education in contrast to Germany. In its conclusion, the article discusses similarities, differences and implications for the German health system.
E-mail