Mar 25, 2019 Last Updated 4:49 PM, Mar 21, 2019

Banner APN 300x100

List Categories and Listings by M

Dragan Bosancic
0 eingereichte gutachten

Entwicklung, Einführung und Einsatz der elektronischen Patientenakten sind mittlerweile in vielen Kliniken und Spitälern in einem unaufhaltsamen Prozess zum unverzichtbaren täglichen Arbeitsinstrument geworden. Eine zukunftsorientierte elektronische Patientenakte wird interdisziplinär genutzt und unterstützt alle wichtigen Arbeitsprozesse. Dabei werden erhebliche Datenmengen erfasst und bearbeitet. Eine elektronische Patientenakte beinhaltet somit eine Fülle an Daten die für verschiedene Zwecke ausgewertet werden können. Hauptsächlich um wissenschaftliche oder Management bezogene Informationen zu erhalten

Ausgabe November 2003
Michael Buik
0 eingereichte gutachten

Welche Bedeutung spielen heutzutage die klassischen Mythen noch in unserer Gesellschaft und im Speziellen in der modernen Pädagogik der Gegenwart? Spielen sie für unser gegenwärtiges Leben überhaupt eine Rolle? Diesen Fragen und vielen mehr möchte ich am Beispiel eines nationalen Mythos, in der Person von ‚Wilhelm Tell’ auf den Grund gehen. Mit der Person des Wilhelm Tell kann in eindringlicher Art und Weise auf die Wichtigkeit der individuellen Identifikation für und im Lernprozess hingewiesen werden. In dieser Metapher liegen Grundzüge, die verdeutlichen, dass Erwachsenenbildung von Heute eigenverantwortliche Lernende braucht, um den Unterschied zwischen einer traditionellen und zukunftorientierten, berufsbegleitenden Weiterbildung verdeutlichen zu können. Wenn ich in meinen einleitenden Worten explizit von der Situation des Lernenden ausgehe, so spreche ich doch implizit immer auch von der Situation der Lehrenden, denn auch sie sind in ihren Aufgabenbereichen immer gleichzeitig Lernende und d ...

Ausgabe Oktober 2003
Dipl.-Med.-Päd. Thomas Gottschalck
0 eingereichte gutachten

Die "Veränderte Mundschleimhaut" ist eine häufig gestellte Pflegediagnose. Sie äußert sich in vielfältigen, äußerst unangenehmen Belastungen für den Patienten; sogar lebensbedrohliche Komplikationen sind möglich. Eine Analyse der Publikationen zwischen 1990 und 2001 zeigte, dass zur Pflege und Behandlung von Patienten mit Mundproblemen eine Vielzahl von Mitteln und Instrumenten vorgeschlagen werden. Die beschriebenen Mundveränderungen wurden in wesentliche pflegerelevante Problembereiche zusammengefasst. Weiterhin konnten über vierzig Assessment Methoden und Instrumente zur Beurteilung des Mundes nachgewiesen werden. Nur wenige sind validiert. Hinsichtlich der zu bewertenden Kriterien besteht kein Konsens unter den Autoren. Es ist unklar, ob subjektive Empfindungen des Patienten in ein Assessment einbezogen werden sollten. Auf der Basis verfügbarer Validitäts-Merkmale werden Empfehlungen geeigneter Assessment-Methoden für Patienten in der Geriatrie, der Intensivpflege und für Patienten mit spezi ...

Ausgabe September 2003