Oct 17, 2018 Last Updated 8:30 AM, Oct 17, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

Ausgaben
Mathilde Hackmann
0 eingereichte gutachten

Der Artikel beschreibt eine Forschungsstudie, die innerhalb eines For-schungskurses im Rahmen eines Studiums 1 erstellt wurde. Erforscht wurde der Stellenwert des Praxiseinsatzes in der ambulanten Pflege für Pflegeschülerinnen 2 sowohl der Alten- als auch der Krankenpfle-geausbildung in einer quantitativen Studie. Schülerinnen von zwei Schulen wurden mittels eines Fragebogens zu ihren Erfahrungen be-fragt. Da ein entsprechendes Erhebungsinstrument noch erstellt wer-den mußte, liegt der Schwerpunkt des Berichtes auf methodischen Fragen. Die Ergebnisse der Studie geben Hinweise im Hinblick auf Verbesserungen der praktischen Ausbildung sowie auf weitere For-schungsfragen zur Thematik.

Angelika Pietsch
0 eingereichte gutachten

Eine praxisnahes Instrument für das Pflegemanagement im Kran-kenhaus. Dieser Beitrag ist eine Zusammenfassung einer Facharbeit im Rahmen der Weiterbildung zur Pflegedienstleiterin

Unterrichtsentwurf: Unter-stützung bei der Nahrungs-aufnahme
Daniel Holzem
0 eingereichte gutachten

Unterrichtsreihe: Essen und Trinken im 2. Ausbildungsjahr

Prof. Dr. Manfred Bönsch
0 eingereichte gutachten

In marktwirtschaftlichen Verhältnissen stehen Pflegeaktivitäten in der Spannung zwischen Kundenwerbung und Patientenorientierung. Kann es eine Synthese geben zwischen dem Objekt „Patient“ und dem Subiekt „Patient“ in der Interaktion der Pflege? Der Text argu-mentiert für die Wahrung des Humanum, das auch ökonomische Notwendigkeiten befördern wird

Dr. Jörg Tauch
0 eingereichte gutachten

Der Ihnen hier vorliegende Artikel stellt eine kurze Zusammenfas-sung meiner Dissertation „Professionalisierung der Innerbetriebli-chen Fortbildung – Eine empirische Studie in der psychiatrischen Pfle-ge“ dar. Die Arbeit wurde von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des Programmes „Qualifizierung von Lehr- und Leitungskräften in der Pflege“ gefördert und im September 1999 von der Universität Bielefeld, Fachbereich Pädagogik angenommen. Sie stellt den Ver-such dar, die Handlungsfelder „Betriebliche Bildung“ und „Pflege“ vor dem Hintergrund spezifischer Professionalisierungstendenzen zu untersuchen.

Prof. Dr. Hermann Brandenburg, Dr. Ingeborg Feige,
0 eingereichte gutachten

Zur Einrichtung von Pflegestudiengängen an Fachhochschulen und Universitäten in Deutschland gehört die Bereitstellung entsprechen-der Infrastruktur im Bereich der Literaturversorgung. In Kooperation des Fachbereichs Pflege der Katholischen Fachhochschule und der Bibliothek des Deutschen Caritasverbandes in Freiburg wurde in den Jahren 1994–1997 das Projekt „Modell-Bibliothek Pflege“ durch-geführt, das mit Mitteln der Robert Bosch Stiftung und der Glücks-Spirale gefördert wurde. Ziel war der Aufbau eines Grund- und Modellbestandes in- und ausländischer pflegewissenschaftlicher Literatur sowie deren überregionaler Nachweis und Zugänglichkeit zur Unterstützung der Literaturversorgung anderer pflegewis-senchaftlicher Studiengänge (Pflegewissenschaft, Pflegepädagogik, Pflegemanagement).