Feb 21, 2019 Last Updated 8:03 AM, Feb 21, 2019

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 102276

Diabetes zu Hause<BR>Ein Situationsbericht zur Betreuung von Diabetikern im häuslichen Umfeld durch den ambulanten Krankenpflegedienst (Rezension)

Diabetes zu Hause
Ein Situationsbericht zur Betreuung von Diabetikern im häuslichen Umfeld durch den ambulanten Krankenpflegedienst (Hamann, Ortrud et al. )

Mabuse-Verlag, Stuttgart, 2006, 172 S., 15,90 €, ISBN 3-938304-41-3

Rezension von: Paul-Werner Schreiner

Diabetes mellitus ist nicht nur für die Betroffenen eine schlimme Krankheit, sondern auch ein erheblicher gesundheitsökonomischer Faktor. Dass weltweit die Zahl der an Diabetes mellitus erkrankten Menschen zunimmt, ist zum einen einer zumindest in den Industrieländern weit verbreiteten, freundlich formuliert, wenig gesundheitsfördernden Lebensweise geschuldet, zum anderen aber auch der Tatsache, dass die Menschen immer älter werden. Die Krankheit wird aber nicht nur durch die zahlenmäßige Zunahme zum relevanten Versorgungsproblem, sondern zum einen dadurch, dass immer mehr betroffene alte Menschen sich nicht selbst versorgen können, zum andern aber auch dadurch, dass die Therapien immer differenzierter werden, was erhöhte qualitative Anforderungen an die Versorgenden nach sich zieht.

Das Institut für Innovatives Gesundheitsmanagement Berlin hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste und der AOK Mecklenburg-Vorpommern eine Untersuchung zur Betreuung von Diabetikern im häuslichen Umfeld durch den ambulanten Krankenpflegedienst durchgeführt. Die Ergebnisse und darauf basierende Vorschläge werden in dem vorliegenden Buch präsentiert.

In den ersten beiden Kapiteln werden zunächst das Krankheitsbild und die therapeutischen Optionen beschrieben. Großen Raum nimmt die Darstellung des Managements der Behandlung von Diabetikern ein. In einem eigenen Kapitel wird darauf eingegangen, welchen Beitrag die ambulanten Pflegedienste dabei leisten. Schließlich werden die ökonomischen Aspekte der Diabetesbehandlung dargelegt.

Als Grundprinzipien zur Vermeidung von Fehlversorgung formulieren die Autoren als Ergebnis ihrer Betrachtung:

  • Selbstversorgung vor Fremdversorgung
  • Beachten der Sorgfaltspflicht
  • Wirtschaftlichkeit, d.h. alters- und morbiditätsgerechte Ziele sowie Beachtung der spezifischen Fähigkeiten der Patienten sowie Qualität.
Bezüglich aller vier Grundprinzipien werden Fehler begangen. Vor allem im Hinblick auf die Situation des Patienten, der eine Insulininjektion bedarf, entwickeln die Autoren ein Modell der bedarfsgerechten Leistungsgewährung.

Vor allem im Hinblick auf die gesundheitsökonomischen Aspekte der Versorgung von Diabetikern hätte man sich eine sorgfältige Analyse des gesamten Medikamentenregimes bei Diabetikern gewünscht. Es wäre prüfen, inwieweit diese den anerkannten Standards der Diabetes-Behandlung entsprechen – eine Verordnung von z.B. drei oralen Antidiabetika und Insulin wirft Fragen hinsichtlich der Plausibilität auf. Eine solche Überprüfung der Qualität der ärztlichen Verordnung wäre vor allem deshalb wichtig, weil Ärzte in Deutschland das exklusive Recht haben, alles zu bestimmen – und derzeit noch kein Weg gefunden wurde, Ärzte auf Standards zu verpflichten, da ihr Handeln als nicht standardisierbare Kunst verstanden wird.

Auch wenn die Untersuchung so gesehen, einige Fragen offen lässt, sei sie vor allem den Verantwortlichen im ambulanten Pflegebereich zur Lektüre empfohlen.

Aus der Redaktion

muench stiftung
Januar 30, 2019

PinaL-Studie: „Pflege in anderen Ländern – Vom Ausland lernen?“

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
PinaL-Studie: „Pflege in anderen Ländern – Vom Ausland lernen?“ Mehr Investitionen in Aus- und Weiterbildung, erweiterte Verantwortungsbereiche jenseits von Delegation sowie Stärkung der Selbstorganisation sind Schlüsselfaktoren für Attraktivität des…
logo social 460
Januar 29, 2019

Enquete-Kommission zur Qualität der Pflege in Sachsen legt Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen vor

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Die Enquete-Kommission „Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ hat ihre Arbeit nach drei Jahren fertiggestellt. In 21 Sitzungen hörte das parlamentarische Gremium 70…
kammer facebook
Januar 25, 2019

Der schwierige Weg zur Pflegekammer

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Nicht nur in den sozialen Medien schlagen derzeit die Wogen im das für und Wider zu Landespflegekammern in Deutschland hohe Wogen. Ihren vorläufigen Höhepunkt hat die Diskussion im Januar durch eine Online-Petition erreicht, bei der mehr als 40.000 Pflegende…
csm Logo Pflegewettbewerb 5305c5f4b5
Januar 15, 2019

Deutschlands beliebteste Pflegeprofis 2019: Der PKV-Wettbewerb startet in eine neue Runde

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Den „stillen Helden“ der Pflege ein Gesicht geben: Vom 15. Januar bis zum 30. April 2019 können Patienten und deren Angehörige ihre Favoriten für die Wahl zu „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis“ vorschlagen. Auch Kolleginnen und Kollegen dürfen auf der…
dn versorgungsforschung
Januar 14, 2019

Teilnahme an einer Umfrage zur Erhebung der Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Versorgungsforschung

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Die AG Nachwuchsförderung des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DNVF), lädt alle Nachwuchswissenschaftler*innen herzlich zur Teilnahme an einer Umfrage zur Erhebung der Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Versorgungsforschung ein.Die…

Forschung

Ausschreibung: Lohfert-Preis 2019

25. Jan 2019 253
Banner LP2019 Seite2 gr
Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der PflegeDer…

Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit

20. Nov 2018 366
IMG 2124
Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle…

Christoph Lohfert Stiftung lobt Lohfert-Preis 2019 aus

12. Nov 2018 452
image002
Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der Pflege: So lautet das…

Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung: 360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis

09. Okt 2018 1024
ausschreibung bosch
360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis Worum geht es? Wer…

Pressespiegel

  • SP
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Die Schwester/Der Pfleger 2-2019

    Die ersten beiden Beiträge des Februar-Heftes 2019 von Die Schwester/Der Pfleger greifen Aspekte der Versorgung von Frauen mit Mammakarzinom auf. In einem weiteren Beitrag wird eine Methode vorgestellt zur Umsetzung der sogenannten Verstehenshypothese, die…
  • Heilberufe
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Heilberufe 2-2019

    Das Februar-Heft 2019 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Dysphagie• Arbeitsplatz Bett.Im Anschluss an die PflegeKollegs sind Verlegungen kritisch kranker Patienten Thema eines Beitrags. Ein Beitrag zur Körperbildstörung ist mit…
  • Altenpflege page 001
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Altenpflege 2-2019

    Das Februar-Heft der Altenpflege startet mit einem Pro- und Contra-Artikel zu der Frage, ob der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe nach der Änderung des Logos nach 40 Jahren auch das Kürzel DBfK ändern sollte. Der Schwerpunkt des Heftes ist der…
  • KKS
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Kinderkrankenschwester 2-2019

    Im ersten Beitrag des Februar-Heftes 2019 der Kinderkrankenschwester werden unter dem Titel „Familien-Gesundheits- und Krankenpflegerinnen in den Frühen Hilfen“ Ergebnisse von Studien präsentiert, die im Feld „Frühe Hilfen“ durchgeführt wurden. Im zweiten…
  • Pflege0001
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflege 1-2019

    Im ersten Beitrag des Heftes 1/2019 von Pflege werden die Ergebnisse einer bundesweiten Verbleibstudie und Berufsperspektiven von Absolventen/-innen grundständig qualifizierender Pflegestudiengänge präsentiert. Im Anschluss sind die Ergebnisse einer…
  • Psychiatrische Pflege
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Psychiatrische Pflege 1-2019

    Das Heft 1/2019 von Psychiatrische Pflege ist dem Schwerpunkt „Gender in der psychiatrischen Pflege“ gewidmet. In einem Interview, überschrieben mit „Gender ist wichtig, Diversität jedoch von entscheidender Bedeutung“, werden unterschiedliche Sichtweisen…
  • PPH
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Psychiatrie Pflege Heute 1-2019

    Das Heft 1/2019 von Psychiatrie Pflege Heute startet mit der 18. Folge des Interventionskoffers – es wird das Metakognitive Training vorgestellt, mit dem verzerrte Denkmuster bei wahnhafte Patienten durchbrochen werden sollen. Thema des zweiten Beitrages ist…
  • PflegeRecht0001
    Februar 19, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    PflegeRecht 2-2019

    Das Februar-Heft 2019 von PflegeRecht wird durch Ausführungen zu den rechtlichen Voraussetzungen und Leistungsfolgen bei Pflegebedürftigkeit infolge Gewaltkriminalität nach bisherigem und künftigem Recht eingeleitet.Im Weiteren werden aktuelle Urteile zu…

Postcards