Apr 19, 2019 Last Updated 8:32 AM, Apr 18, 2019

Banner APN 300x100

SP

Das Januar-Heft 2019 von Die Schwester/Der Pfleger startet mit zwei Interviews – zum einen zum 40-jährigen Jubiläum des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe und zum anderen zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. Es schließe sich kritische Ausführungen zu der Personaluntergrenzen-Verordnung für Krankenhäuser an. Ein Pro- und Contra-Artikel beschäftigt sich mit dem ablehnenden Ergebnis der Befragung zur Pflegekammer in Hessen. Ein weiterer Artikel beschäftigt sich mit dem Delir – „Im Dämmerzustand“. Die S3 Leitlinie zum Schmerzmanagement im Alter wird vorgestellt. Über ein Pilotprogramm der Stiftung Patientensicherheit in der Schweiz zur Verbesserung des Blasenkatheterismus wird berichtet. Evidenzbasiertes Handeln bei Übelkeit und Erbrechen in der Onkologie ist Thema eines weiteren Beitrags. Eine junge Diabetikerin spricht in einem Interview über ihre Entscheidung für den Pflegeberuf. In einem juristischen Beitrag wird dargelegt, dass das Verabreichen von Zytostatika nur bedingt delegierbar ist. Eine Stellungnahme des Deutschen Pflegerats zum Pflegeberufegesetz ist dokumentiert. Im Anschluss an den DBfK-Teil des Heftes wird über die Neuerungen bei den Qualitätsprüfungen in der stationären Langzeitpflege und ambulanten Pflege informiert. Über das erste Akademische Lehrkrankenhaus für Pflegewissenschaft (kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost) wird berichtet. In einem weiteren Beitrag werden die Schwierigkeiten beim Fachkräfte-Recruiting aus Indien geschildert. Im Interview spricht der Projektleiter über eine Forschungsprojekt, bei dem untersucht wurde, wie ein Personalmix in der Altenpflege gestaltet werden müsste, um sowohl die Lebensqualität der Bewohner zu verbessern als auch die Belastungen für die Mitarbeiter zu reduzieren. In einem weiteren Beitrag wird nach drei Jahren Cochrane-Artikel ein Resümee gezogen. Über ein Projekt „Ambient Care“ wird berichtet, bei dem passgenaue Informations- und Kommunikationstechnologien für die Pflege entwickelt werden. Die letzten beiden Beiträge beschäftigen sich mit Aspekten der Praxisanleitung

Who was who: Beliebte Biographien

OREM, Dorothea Elisabeth

2601
Who was who in nursing history: OREM, Dorothea Elisabeth

KING, Imogene M. King

1727
Who was who in nursing history: KING, Imogene M. King

NIGHTINGALE, Florence

1614
Who was who in nursing history: NIGHTINGALE, Florence

FALTLHAUSER, Valentin

1480
Who was who in nursing history: FALTLHAUSER, Valentin

WITTNEBEN, Karin

974
Who was who in nursing history: WITTNEBEN, Karin

KÜBLER-ROSS, Elisabeth

862
Who was who in nursing history: KÜBLER-ROSS, Elisabeth

SCHULENBURG, Katharina Gräfin von der

753
Who was who in nursing history: SCHULENBURG, Katharina Gräfin von der

FIECHTER, Verena

743
Who was who in nursing history: FIECHTER, Verena

BALINT, Michael

658
Who was who in nursing history: BALINT, Michael

BLISCH, Bozena

621
Who was who in nursing history: BLISCH, Bozena

BIESALSKI, Konrad

594
Who was who in nursing history: BIESALSKI, Konrad

ABDERHALDEN, Christoph

579
Who was who in nursing history: ABDERHALDEN, Christoph

OPPEN, geb. Gräfin von ITZENPLITZ, Luise Gabriele Marie von

575
Who was who in nursing history: OPPEN, geb. Gräfin von ITZENPLITZ, Luise Gabriele Marie von

ELSTER, Ruth

568
Who was who in nursing history: ELSTER, Ruth

HEICHELE, Paul

562
Who was who in nursing history: HEICHELE, Paul

BRAUCHITSCH, Hedwig von

540
Who was who in nursing history: BRAUCHITSCH, Hedwig von

APPIA, Louis

523
Who was who in nursing history: APPIA, Louis

CATEL, Werner

506
Who was who in nursing history: CATEL, Werner

MEHS, Margret

499
Who was who in nursing history: MEHS, Margret

BUNSEN, Frances Helen von

493
Who was who in nursing history: BUNSEN, Frances Helen von

DISSELHOFF, Julius

489
Who was who in nursing history: DISSELHOFF, Julius

JOHNSON, Dorothy E.

486
Who was who in nursing history: JOHNSON, Dorothy E.

GAEBEL, Käthe

483
Who was who in nursing history: GAEBEL, Käthe

HEISE, Elsbeth

482
Who was who in nursing history: HEISE, Elsbeth

BRUNNER, Friedrich

480
Who was who in nursing history: BRUNNER, Friedrich

GRAWITZ, Ernst

476
Who was who in nursing history: GRAWITZ, Ernst

ALOYSIUS (Aluigi, Louis) von Gon­zaga

467
Who was who in nursing history: ALOYSIUS (Aluigi, Louis) von Gon­zaga

BECKER, Johannes

462
Who was who in nursing history: BECKER, Johannes

ROCHOWSKI, Anton

462
Who was who in nursing history: ROCHOWSKI, Anton

BOHLKEN, Gisela

459
Who was who in nursing history: BOHLKEN, Gisela

CARIO, Lisbeth

457
Who was who in nursing history: CARIO, Lisbeth

MARX, geb. GESSINGER Gertrud

451
Who was who in nursing history: MARX, geb. GESSINGER Gertrud

JESSOP, Violet Constance

450
Who was who in nursing history: JESSOP, Violet Constance

FRIEDRICH-SCHULZ, Marie

440
Who was who in nursing history: FRIEDRICH-SCHULZ, Marie

MARKMILLER, Franz-Xaver

435
Who was who in nursing history: MARKMILLER, Franz-Xaver

PINDING, Maria

429
Who was who in nursing history: PINDING, Maria

MÜLLER, Agnes

424
Who was who in nursing history: MÜLLER, Agnes

OCH-SOBOLL, Anna-Martha van

421
Who was who in nursing history: OCH-SOBOLL, Anna-Martha van

KO?HLER, Elisabeth (Edith)

417
Who was who in nursing history: KO?HLER, Elisabeth (Edith)

MAY geb. BEYER, Sophie Auguste

410
Who was who in nursing history: MAY geb. BEYER, Sophie Auguste

probezugang